Faire Woche mit Themenschwerpunkt „Was ist gutes Leben?“

Nachhaltige Stadtführung am Freitag, 11. September

Anlässlich der bundesweiten Fairen Woche 2020 lädt die Welt-Brücke in Kooperation mit Studierenden der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt am kommenden Freitag, 11. September 2020, um 10.30 Uhr wieder zu einem besonderen Stadtrundgang mit dem Titel „Eichstätt mal anders erleben – eine Erkundung von Orten des guten Lebens“ ein. Im Mittelpunkt des Stadtspaziergangs stehen Orte in Eichstätt, die sich für Nachhaltigkeit und ein gerechtes Miteinander einsetzen. Treffpunkt für die alternative Führung ist um 10.30 Uhr am Willibaldsbrunnen am Marktplatz; die Dauer des Rundgangs beträgt etwa eineinhalb Stunden. Die Führung ist kostenlos, um Spenden wird gebeten; eine Anmeldung ist per mail unter welt-bruecke@gmx.de möglich.

Zur fairen Woche Informationen rund um vegane Produkte an – Kooperation mit ProVeg Eichstätt

Ebenfalls im Rahmen der Fairen Woche, die in diesem Jahr unter dem Motto „Nachhaltige Produktions- und Konsummuster für ein gutes Leben“ steht, legt das Team des Vereins Welt-Brücke ab kommenden Freitag, 11. September, seinen Fokus auf fair produzierte vegane Produkte. Dabei können alle interessierten Bürgerinnen und Bürgern das breite Spektrum veganer Produkte aus fairem Handel kennenlernen, das von veganer Schokolade über Mayonnaise und zahlreiche Aufstriche und Sossen bis hin zu veganen Riegeln für jeden Geschmack reicht. Das Team der Welt-Brücke kooperiert bei dieser Aktion mit der Eichstätter Regionalgruppe ProVeg, die sich für die pflanzliche Lebensweise und mit wirkungsvollen Kampagnen, vielfältigen Veranstaltungen und Angeboten für die Umsetzung einer pflanzlichen Ernährung einsetzt. ProVeg hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Bewusstsein dafür zu schärfen, wie viele globale Probleme durch unsere Ernährung gelöst werden könnten. In den neuen Ladenräumen der Welt-Brücke am Marktplatz 15 bietet das Team daher mit Unterstützung von Eichstätter ProVeg-Mitgliedern Informationen über vegane Produkte und die vegane Lebensweise. Im Mittelpunkt der Aktion stehen dabei die zentrale Fragen der diesjährigen Fairen Woche, wie ein gutes Leben für möglichst viele Menschen erreicht werden kann, wie Produktions- und Konsummuster aussehen müssen, damit sie nicht zu Lasten von Mensch und Natur gehen und welchen Beitrag der Faire Handel, aber auch jede*r Einzelne dazu leisten kann. Informationen gibt es zu den Ladenöffnungszeiten der Welt-Brücke.

Das Sortiment fair produzierter veganer Produkte ist groß. Die Welt-Brücke stellt das breite Spektrum während der Fairen Woche 2020 vor.