Unsere neue ZOTTER-„Eichstätt-Schokolade“

Pünktlich zu unserem 40-jährigen Jubiläum hat das Team der Welt-Brücke eine neue „Eichstätt-Schokolade“ ins Sortiment aufgenommen: die neue ZOTTER-Stadtschokolade, deren Banderole das exklusive und farbkräftige Kunstwerk des Eichstätter Künstlers Walter Banzer ziert. Keiner der das Stadtbild und die Silhouette unserer schönen Stadt prägenden Türme fehlt auf diesem eindrucksvollen Werk, das sich ideal für unsere neue Stadtschokolade eignet. In Kooperation mit der österreichischen, auf hochwertigste Fairtrade-Schokoladenprodukte spezialisierte Confiserie ZOTTER aus Riegersburg bei Graz entstand nun die eigene „Eichstätt-Schokolade“ in der beliebten Geschmacksrichtung „Nobelbitterschokolade gefüllt mit Haselnussnougat und Haselnusskrokant/vegan“. Die neue Stadtschokolade ergänzt nun als exklusive Edelschokolade die verschiedenen, bereits im Weltladen angebotenen GEPA-Stadtschokoladen und stellt auch ein wunderbares Geschenk zusammen mit unserem neuen „Eichstätt-Kaffee“ und „Eichstätt-Espresso“ dar.

Die großformatige Aluminium-Collage von Walter Banzer, die als Original für die neue ZOTTER-Schiokolade diente, präsentiert in warmen Gelb-Orange-Rot-Tönen die eindrucksvolle Stadtsilhouette Eichstätts, auf der keines der prägenden Bauwerke fehlt: von der Willibaldsburg, der Schutzengelkirche über den Dom und das Rathaus bis hin zum Kloster St. Walburg finden sich alle großartigen Bauwerke und Türme auf dem ursprünglich einmal 150 x 65 cm großen und vom Welt-Brücke e.V. erworbenen und in einer Verlosungsaktion weitergegebenen Bild.

Neben unserer neuen „Eichstätt-Schokolade“ führen wir aber natürlich weiterhin auch unsere köstlichen „Eichstätt-Schokolade“ mit vier originellen farbenfrohen Motiven aus Eichstätt, die von Schülerinnen der siebten und achten Jahrgangsstufe der Fairtrade-Maria Ward-Realschule Eichstätt mit ihrer Lehrerin Alice Lüder entworfen und gemalt wurden, sowie vier hochkarätigen Aquarell-Motiven der Eichstätter Künstlerin Helga Bintakies.

Unsere „faire Eichstätt-Schokolade“ gibt es in den vier Sorten Sahne Noisette, Weiße Vanille, Zarte Bitter und Vollmilch Pur. Die Motive zeigen von links nach rechts unseren Eichstätter Marktplatz mit Willibaldsbrunnen, die Rebdorfer Johanneskirche, das Eichstätter Rathaus und die Schutzengelkirche.

Ebenfalls wunderschöne Motive unserer Stadt und Umgebung zeigen die Fairtrade-Eichstätt Schokoladen mit Aquarellzeichnungen der Eichstätter Künstlerin Helga Bintakies. Die Williobaldsburg. ein Blick auf Dom und Altstadt, die Altmühlpromenade mit Blick auf die Benediktinerinnenabteil Sankt Walburg und die Erlöserkirche am Leonrodplatz hat Helga Bintakies für unsere fairen Stadtschokoladen ausgewählt (v.l.n.r.).